Der große Vergleich von Android und Apple iOS

Was sind die Unterschiede? Wo die Gemeinsamkeiten?
Zwei Philosophien, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Oder doch nicht?

Wenn Sie sich heute für ein neues Smartphone interessieren, müssen Sie gleich am Anfang eine grundsätzliche Entscheidung treffen: Soll es ein Gerät mit Android (Samsung, Huawei, Nokia und viele andere) sein oder ein iPhone (iPad) von Apple?
Die Diskussion darüber wird manchmal zu einem richtigen Glaubenskrieg. Beide Lager haben eingefleischte Fans, die IHR System vehement verteidigen. Aber was sind eigentlich die Unterschiede? Und gibt es tatsächlich Vor- und Nachteile?

Soviel vorweg:
Mit beiden Systemen kommen Sie gut durch den Alltag und können alle Herausforderungen meistern. Wie so oft im Leben hängt es von Ihren persönlichen Vorlieben und Bedürfnissen ab.

Was ist ein Betriebssystem?

Das Betriebssystem, englisch Operating System (OS), ist das zentrale Element Ihres Gerätes. Sozusagen der Motor. Das Betriebssystem ist verantwortlich für die komplette Technik, die Verbindung nach „draußen“ und auch die Bedienoberfläche. Die Angabe erfolgt immer mit Name und Version. Zum Beispiel: Android 8.1, iOS 12 oder auch Windows 10.

Wer oder was ist Android?

2005 übernahm Google das Unternehmen Android.Inc und brachte im Herbst 2008 das erste Smartphone mit Android [: ändroid] auf den Markt – gefolgt vom einem Tablet im Winter 2010/2011. Das weltweit meist-installierte Betriebssystem (ca. 80%) ist bei vielen Herstellern und noch mehr Modellen im Einsatz.
Unter anderem bei Samsung (Galaxy), Sony (Xperia), Nokia, Google (Nexus, Pixel), Huwai, LG und HTC – um nur einige zu nennen.

Mehr über Android finden Sie hier.

Wer oder was ist iOS?

iOS [:ei-o-s] ist das Betriebssystem von Apple für iPhone & iPad. Und wer kennt sie nicht?
Ähnlich wie Tesa oder Tempo stehen diese Namen stellvertretend für eine neue Technik: Smartphones & Tablets. Die Geräte von Apple sind einfach Kult. Sehr stylisch, sehr teuer und immer auf das Wesentliche reduziert.
Das iPhone wurde im Januar 2007 vorgestellt und hat die Welt verändert. Das iPad folgte dann Anfang 2010.

Mehr über Apple finden Sie hier.

Die große Übersicht ( = na ja | •• = gut | ••• = sehr gut)

Mein ganz persönlicher Vergleich

Android

iOS

Auswahl an Modellen

•  •  •

Geräte in allen Preislagen

•  •  •

Sicherheit / Privatsphäre / Datenschutz

• • •

Synchronisation mit mehreren Geräten

•  •

•  •  •

Einfaches Backup / Übertragen der Daten auf ein neues Gerät

•  •  •

Speichererweiterung

•  •  •

Zugriff auf die internen Daten

•  •  •

Sprachassistent

•  •  •

• •

Updates des Betriebssystems

•  •  •

Wertstablität

•  •  •

Personalisierbar

•  •  •

•  •

Resistent gegen Viren, Schadsoftware u. ä.

•  •

•  •  •

Einfach und intuitiv zu bedienen

• •

•  •  •

Zusammenfassung:

Einen echten Gewinner gibt es in diesem Vergleich nicht. Bei der Hardware und im alltäglichen Gebrauch nähern sich die beiden Welten immer mehr an. Erst bei genaueren Hinsehen offenbaren sich die Unterschiede.

ANDROID ist bei Soft- und Hardware unglaublich flexibel. Die große Auswahl an Möglichkeiten macht das Ganze aber nicht unbedingt einfacher. Viele Hersteller entwickeln eine eigene Oberfläche, vergessen darüber aber oft die Updates des Betriebssystems. Zudem behagt nicht jedem die starke Verbinung zu Google und dessen Gier nach Ihren persönlichen Daten …
Android ja, wenn Datenschutz für Sie kein Thema ist und Sie nicht so viel Geld investieren möchten. Zusätzlich sollten Sie sich gerne mit der Technik beschäftigen und Zeit für die Optimierung des Systems mitbringen.

Apple iOS bietet ein mehr oder weniger geschlossenes System an. Soft- und Harware spielen perfekt zusammen, der hohe Datenschutz ist tief im System verankert. Mit regelmäßigen Updates bleiben die Geräte über viele Jahre aktuell, der Wertverlust ist sehr gering. Das sollte er auch sein, weil die Geräte richtig teuer sind. Aber es muss ja auch nicht immer das aktuellste sein …
Apple ja, wenn Sie Wert auf Datenschutz legen, das System einfach so funktionieren soll und die Kosten dafür Sie nicht abschrecken. Sie sind zufrieden mit der aufgeräumten Optik und freuen sich über die reduzierte Auswahl an Einstellungen.

29. November 2018|

Unsere Bestseller

Auf dieser Seite verwenden wir Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner gespeichert werden), um die Funktionalität herzustellen (Shop) und die Aktionen der Besucher – absolut anonym – aufzuzeichnen. Mehr zum Thema Cookies und Datenschutz Ok