Privatsphäre & Datenschutz im Internet

Damit Ihre privaten Daten auch privat bleiben!

Wenn Sie im Internet unterwegs sind, kommen Sie an den Angeboten von Google nicht vorbei:
Direkt beim Einrichten Ihres Gerätes mit Android, der Suchmaschine Google, dem Kartendienst Google Maps oder auch bei YouTube – um nur einige zu nennen. All diese Angebote sind kostenlos und richtig gut!

Damit das so bleibt, sammelt Google die persönlichen Daten seiner Nutzer und erstellt daraus ein ausführliches Profil, das dann an Werbetreibende und „andere“ vermietet wird.

Plaudern – ratschen – klönen – schnacken – quasseln Sie gerne?
Damit sollten Sie im Internet etwas vorsichtiger sein.

Bestimmt waren Sie kürzlich in „Ihrem“ Supermarkt einkaufen. Beim Bäcker, Metzger oder in Ihrem Lieblingsrestaurant. Und wenn Sie dort öfters sind, dann kennen Sie auch die Mitarbeiter/innen. An der Theke, an der Kasse und auch die Bedienung im Restaurant. Und da unterhält man gerne auch mal. Einfach so. Ganz unverbindlich: Wie geht’s den Kindern? Der Gesundheit? Wie war der Urlaub in XY? Ah, neues Auto?
Naja, Sie wissen schon: Das echte Leben halt.

Jetzt stellen Sie sich mal vor, jeder einzelne Kontakt meldet Ihre Infos an eine „Zentrale“. Und dort wird anhand all dieser Informationen ein detailliertes Profil von Ihnen erstellt. Da wären Sie doch bestimmt nicht begeistert, oder? Das wäre doch irgendwie ein grober Vertrauensbruch.
Aber warten Sie, das Beste kommt ja noch: Ihr ganz persönliches Profil wird jetzt auch noch weltweit verhökert. An jeden, der es haben will, und egal, was er damit vorhat.
Das gibt es nicht? Das wäre ja wie Spionage? Ein Überwachungsstaat?
Dann „Herzlich willkommen im Internet“.

Genau die Weitergabe und Sammlung von privaten Daten passiert hier nämlich täglich. In jeder Sekunde zigtausende Male. Mit meinen, mit Ihren, ja mit allen Nutzern des Internets – auf der ganzen Welt.
Viele der weltweit größten Internet-Firmen wie Google und Facebook leben ausschließlich vom Sammeln und Verwerten dieser Daten. Und was machen wir? Wir servieren ihnen all unsere persönlichen Daten auf dem Silbertablett – und das auch noch kostenlos!
Oder haben Sie schon jemals Geld von Google für Ihre Daten erhalten? Also ich nicht.
Stattdessen erhalte ich Werbung, die auf mich zugeschnitten ist – na danke.

Google umschreibt seine Sammelwut ganz charmant:
Nutzererfahrung optimieren • Schnellere und nützlichere Ergebnisse • Personalisierung • Empfehlungen • Nützlichere Werbeanzeigen …

Ja, irgendwie alles nur zu unserem Besten.

Das Ergebnis:
Sie erhalten im Internet nur noch für Sie „passende“ Informationen. Alles andere wird im Laufe der Zeit immer mehr ausgeblendet. Das ist dann wie so ein Geschäft, das nur noch Produkte führt, die Sie eh schon kennen. Ihr eigenes kleines Universum. Sie erhalten im Internet Ihr persönlich auf Sie zugeschnittenes Bild von der Welt.
Wo bleibt da die Neutralität? Und wie kommen Sie da wieder raus?
Wie wollen Sie da etwas wirklich Neues entdecken und sich weiterentwickeln? Schwierig …

Verstehen Sie mich jetzt bitte nicht falsch, ich möchte Ihnen nicht das Internet mit all seinen Vorteilen madig machen. Ganz im Gegenteil.
Wichtig ist mir, dass Sie wissen, was mit Ihren Daten passiert und welche Auswirkungen das für Sie hat.

Was bedeutet das in der Praxis?
Jetzt höre ich Sie schon sagen:
„Was ist denn so schlimm daran, dass die ganze Welt alle Details über mich kennt?“ 
„Ich habe nichts verbrochen und auch nichts zu verbergen!“
Ja, wenn es denn nur so einfach wäre …

Lassen Sie uns gemeinsam einen Blick hinter die Kulissen werfen:

(1) Suchergebnisse
Jede Person erhält unterschiedliche Suchergebnisse – von Google vorsortiert nach den vermuteten Interessen. Aber eigentlich sollten diese doch für alle gleich sein …
Probieren Sie das mal mit Bekannten und Freunden aus: Jeder gibt auf seinem Gerät den gleichen Suchbegriff ein – Sie werden überrascht sein.

(2) Personalisierte Werbung
Sie suchen im Internet nach einem neuen Auto. Oder den nächsten Urlaub. Die neue Küche. Oder …
Dann beobachten Sie doch einfach mal die Werbung, die Ihnen in den nächsten Tagen angezeigt wird. Schon etwas seltsam, oder?

(3) Datenklau
Jetzt stellen Sie sich mal vor, Ihr persönliches Profil gerät in die falschen Hände. Und das passiert schon mal – wie wir leider aus Erfahrung wissen.
(3a) Ihre Unfallversicherung erfährt von Ihrer heimlichen Leidenschaft für Risiko-Sportarten.
Wie würde sie wohl reagieren?
(3b) Ihre Bank „hört“ von Ihren häufigen Besuchen im Spielkasino?
Was bedeutet das für Ihren Hausbau-Kredit?

(4) Meinungsbildung / Stimmungsmache – das ist dann die Königsklasse
Dabei erhalten Sie nur noch Meldungen und Ergebnisse, die Ihnen andere vorschreiben. Zum Beispiel von einer „Firma“, die Ihr Profil mit hunderttausenden anderen mit speziellen Informationen bearbeitet. Zum Weltgeschehen, zu politischen Prozessen, zu allen Themen, die Sie sich nur vorstellen können.
Wie schnell entsteht da bei dem Einzelnen eine Meinung, die auf falschen Tatsachen beruht – den allseits bekannten und beliebten Fake-News. Und Sie würden die Beeinflussung von außen nicht einmal merken!

Ach herrlich, ich könnte noch stundenlang mit Ihnen darüber philosophieren.
Aber Moment mal, hier kommt gerade ein super Angebot für eine Spülmaschine herein. Genau das Modell, das ich suche – meine ist ja gestern kaputt gegangen. Guter Preis, da sollte ich zuschlagen. Komisch ist nur, den Anbieter, den kenn‘ ich noch gar nicht. Woher weiß der denn von meiner kaputten Waschmaschine

Die Lösung?
Beschäftigen Sie sich mit dem Thema und nehmen Sie es nicht auf die leichte Schulter. So wie hier in dieser SONDERausgabe finden Sie in unseren Anleitungen immer wieder Hinweise zum Eindämmen der Sammelleidenschaft von Internet-Firmen.

Wir bleiben an dem Thema dran – versprochen. Denn der Schutz persönlicher Daten liegt uns wirklich am Herzen.

24. Juli 2018|

Unsere Bestseller

Auf dieser Seite verwenden wir Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner gespeichert werden), um die Funktionalität herzustellen (Shop) und die Aktionen der Besucher – absolut anonym – aufzuzeichnen. Mehr zum Thema Cookies und Datenschutz Ok